Zur Eröffnung des neuen Berliner Kunsthauses RADIALSYSTEM, das in einem denkmalgeschützten Pumpwerk an der Spree untergebracht ist, wird dessen künstlerische Leiterin und Choreographin Sasha Waltz ein "Ouvertüre"-Projekt präsentieren, mit dem sie die Zusammenarbeit mit der Akademie für Alte Musik Berlin und dem Vocalconsort Berlin in neuer Form und gemeinsam mit Künstler/innen aus der Freien Szene fortsetzt. Anders als bei der Purcell-Oper Dido & Aeneas, mit der sie international große Erfolge feierte, wird nicht auf eine fertige Komposition und ein Libretto Bezug genommen, sondern es werden gemeinsam Szenen erarbeitet, bei denen sich Tänzer und Musiker speziell auf die Räume des Pumpwerks beziehen. Musikalisch reicht das Spektrum vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Die Besucher können während der Aufführungen durch das ganze Haus wandeln und auch die Außenflächen des Gebäudes werden in die Inszenierung einbezogen.

Künstlerische Leitung: Sasha Waltz
Tanz: Sasha Waltz & Guests; Musik: Akademie für Alte Musik Berlin, Vocalconsort Berlin, musikFabrik NRW; Bühne: Thomas Schenk; Licht: Martin Hauk; Kostüme: Beate Borrmann

 

Kon­takt

Sasha Waltz & Guests

Sophienstraße 3

10178 Berlin