Das Projekt begann im Frühjahr 2008 mit einem Wettbewerb für Choreographen, Videokünstler und Filmemacher, die aufgefordert waren, Tanz mit neuen medialen Formaten zu verbinden. Gesucht wurden künstlerische Kurzfilme von maximal 60 Sekunden Länge, die das Format des Werbeclips - das in Kino, Fernsehen oder Internet allgegenwärtig ist - mit künstlerischen Mitteln aus Tanz, Choreographie und Film neu besetzen, ohne werbliche Zwecke zu verfolgen.

Fünf der eingesendeten Choreographic Captures wurden ausgezeichnet und waren vom 27. November 2008 bis Oktober 2009 deutschlandweit in ausgewählten Kinos zu sehen. Sie sind an ungewöhnlicher Stelle platziert - zwischen den Werbeblocks -, wo sie durch ihre künstlerische Ästhetik auffallen, die üblichen Sehgewohnheiten der Zuschauer irritieren und Erwartungshaltungen unterlaufen.

Künstlerische Leitung: Walter Heun
Preisträger/innen: Anna Dubrovska "Rush" (LV), Philippe Saire "Faire diversion" (CH), Zec Zeljko Jancic "Waterish" (HR), Wayne McGregor "Tremor" (GB), Alex Reuben "Que pasa" (GB)
 

Die Web­site zum Pro­jekt

Die Wettbewerbsbeiträge werden ebenfalls auf der Website des Projektes präsentiert. Dort finden Sie auch Informationen zu den Filmen und Künstlern sowie die Liste der teilnehmenden Kinos.

www.choreooo.org

Kon­takt

Joint Adventures

Emil-Geis-Straße 21

81379 München

www.jointadventures.net