Google und Facebook kennen Dich besser als Dein Partner oder Deine Familie – so tönte es schon vor Jahren aus dem Silicon Valley. Noch umfangreicher sind seither die Datensätze geworden, die Tech-Unternehmen über jede Einzelne von uns besitzen, und noch lernfähiger die Algorithmen, die damit die Persönlichkeit eines jeden Menschen studieren und dessen Verhalten vorhersagbar machen sollen. Wie berechenbar sind wir also?

Mit dem Projekt MADE TO MEASURE unternimmt die Künstlergruppe Laokoon ein künstlerisches Datenexperiment und erschafft – allein durch Analyse der Daten, die Google über einen Menschen gesammelt hat – ein Double aus Fleisch und Blut, in Gestalt einer Performerin. Nicht die äußerliche Ähnlichkeit (allein) soll sie zur Doppelgängerin machen: Es sind die Muster, Eigenheiten, Wünsche, der Humor, aber auch die Schwächen, Ängste und Unsicherheiten des Menschen hinter den Daten, die Laokoon zusammen mit der Performerin zum Leben erwecken will.

Über einen Open Call motivierte die Gruppe im Sommer 2020 Menschen aus ganz Europa, Suchmaschinen und Social Media zur Herausgabe ihrer persönlichen Daten aufzufordern und diese für das theatrale Experiment zur Verfügung zu stellen. Das digitale Theater-Experiment macht in bisher einzigartiger Weise die Praxis werbefinanzierter Technologie-Konzerne erlebbar: Eine milliardenschwere Industrie von Online-Werbetreibenden kann mithilfe der intimen Einblicke in das Seelen-Leben der Menschen jeden Einzelnen von uns immer passgenauer ansprechen und verführen, in Momenten, in denen er oder sie am anfälligsten ist. Das kann fatale Folgen haben. Denn die so genannten “Micromoments”, in denen Menschen die auf sie maßgeschneiderte Werbung empfangen, sind oft Momente besonderer Verletzlichkeit, Unsicherheit und Orientierungslosigkeit. Wie in einem automatisierten Auktionshaus kommen wir, Menschen des Digitalzeitalters, während wir durchs Netz surfen, durch unsere Feeds scrollen oder Apps nutzen, unter den Hammer und werden meistbietend versteigert.

Dieses sonst unsichtbare Auktionshaus will Laokoon auf einer interaktiven Storytelling Website enthüllen und erlebbar werden lassen, was auf dem Spiel steht: Wenn unser Verhalten detailgenau berechnet, vorhergesagt und gelenkt werden kann, wie frei ist er dann noch, der freie Mensch?

MADE TO MEASURE ist eine Kreuzung aus Datenexperiment, Schauspiel, künstlerischer Recherche und journalistischer Investigation. Für das in dieser Form weltweit bisher einzigartige Projekt arbeitet die Künstlergruppe Laokoon u.a. mit Datenanalystinnen, Insidern aus der Online-Werbebranche, Hackern, Programmierinnen und Webdesignern zusammen.

Ein Projekt entwickelt von der Gruppe Laokoon in Kooperation mit der Kulturstiftung des Bundes und analog umgesetzt auf PACT Zollverein.

Kon­takt

Künstlergruppe Laokoon

https://de.performingdata.org
 

Dr. Jeanne Bindernagel

Programmentwicklung
Kulturstiftung des Bundes 
Franckeplatz 2 
06110 Halle (Saale)
E-MAIL