transmediale 2023

Festival für Kunst und digitale Kultur

1.-5. Februar 2023

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Die transmediale gilt als eines der weltweit wichtigsten Festivals für Kunst und digitale Kultur. Sie gehört zu den kulturellen Spitzeneinrichtungen in Deutschland, die die Kulturstiftung des Bundes fördert. Seit mehr als 30 Jahren bringt das Festival internationale Künstler, Forscher, Aktivistinnen und Denkerinnen zusammen, um neue Sichtweisen auf unsere technologische Zeit zu entwickeln.

a model, a map, a fiction

Nachdem die transmediale 2021-22 pandemiebedingt auf ein über ein Jahr lang andauerndes Format mit analogen und digitalen Veranstaltungen erweitert wurde, kehrt sie 2023 zu ihrem einzigartigen, mehrtägigen Festivalmodus zurück: Unter dem Titel „a model, a map, a fiction“ verwandelt sich die Akademie der Künste (AdK) Anfang Februar in einen Raum für Diskussionen, Workshops, Ausstellungen, Performances und Filme. Fünf Tage lang setzt sich das Festival für Kunst und digitale Kultur intensiv mit der Frage auseinander, welchen Einfluss Skalierungstechnologien auf zwischenmenschliche Beziehungen und Gefühle, auf unsere Gesellschaft und die Politik ausüben. Vielfältige Gesprächsformate und künstlerische Interventionen laden zur gemeinsamen Reflexion und Diskussion über Vorstellungen von Größenordnungen und Berechnungslogiken sowie deren manipulative Macht ein.

Die 36. Ausgabe des Festivals präsentiert eine Auswahl an künstlerischen Arbeiten und Beiträgen, die neue Möglichkeiten der Skalierung verhandeln, alternative Ansätze für Vermessungssysteme bieten und gewohnte Denk- und Wahrnehmungsmuster herausfordern. In der zentralen Ausstellung in der Haupthalle der AdK hinterfragen Alan Butler und Simone C. Niquille die soziopolitischen Auswirkungen von Computer-Vision – einer Technologie, die Computer dazu befähigt, mittels Künstlicher Intelligenz aussagekräftige Informationen aus digitalen Bildern zu gewinnen.

Out of Scale

Zum ersten Mal veranstaltet die transmediale mit „Out of Scale“ parallel zum Festival in der Akademie der Künste ein stadtweites Ausstellungsprogramm: Einen Monat lang werden städtische Netzwerke und Infrastrukturen mit künstlerischen Arbeiten bespielt, darunter das U-Bahn-Anzeigensystem, Grünflächen der Stadt, Spätshops und eine Onlineplattform für Kleinanzeigen.

Die Kulturstiftung des Bundes fördert die transmediale seit 2004 als kulturelle Spitzeneinrichtung.

Künstlerische Leitung: Nora O Murchú

Weitere Informationen

transmediale Website

Die Website zum Festival bietet den Nutzern neben einer umfangreichen Suchfunktion nach Künstlern und Veranstaltungen mit dem 2021 veröffentlichen "Almanac for Refusal" eine vielseitige Online-Plattform mit Essays, Audio- und Videobeiträgen und digitalen Kunstwerken. Das auf der Website verlinkte Archiv dokumentiert darüber hinaus alle bisherigen Ausgaben der transmediale seit 1997.

 

 

CTM Festival 2023 – Portals

Die 24. Ausgabe des Partnerfestivals der transmediale, CTM – Festival for Adventurous Music and Art, findet vom 27. Januar bis 5. Februar 2023 in Berlin statt. Unter dem Titel "Portals" verhandelt das Festival Musik als Tor zu neuen Realitäten und die Fahigkeit von Sound und Klang, Zuhörende in andere Welten zu versetzen. Die elektronische Musikszene Südost-Asiens und Kollaborationen zwischen afrikanischen und deutschen Künstlerinnen stehen bei der diesjährigen Ausgabe besonders im Fokus.

Vorspiel 2023

Vorspiel ist eine Initiative der transmediale und des CTM Festivals, die den Reichtum und die Vielfalt von Berlins unabhängigen Projekträumen und Künstlerinitiativen in den Bereichen Musik und Sound, Bildende Kunst und Medienkunst zeigen will. In diesem Jahr beteiligen sich stadtweit 78 Projekträume, Galerien und Kunstorte. Sie präsentieren vom 20. Januar bis 5. Februar 2023 digitale Kunst und Kultur sowie experimentelle Musik und Sound Art und bieten Raum für Begegnung und Austausch.

Social Media

#tm23 #scale

Termine

  • 1. Februar, 2023 bis 5. Februar, 2023: Festival für digitale Kunst und Kultur

    mit Ausstellung, Film- und Diskursprogramm sowie künstlerischen Interventionen im Berliner Stadtraum

    Akademie der Künste, öffentlicher Stadtraum, Berlin

Kontakt

transmediale e.V.

Gerichtstr. 35
13347 Berlin
Tel.: +49 (0)30 95999 4231
info​(at)​transmediale.de
sowie
www.transmediale.de (externer Link, öffnet neues Fenster)