Into the deep

Minen der Zukunft – gefördert im Fonds Zero

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Projektbeschreibung

In der klimaneutralen Ausstellung „Into the deep“ befasst sich das Zeppelin Museum Friedrichshafen ausgehend von der eigenen Sammlung mit der komplexen Zukunft des Rohstoffabbaus von der Tiefsee über den Bergbau bis ins All, mit all seinen Auswirkungen und Widerstandsmöglichkeiten.

Der globale Extraktivismus, also der umfangreiche Abbau nicht-nachwachsender Rohstoffe, ist Teil der Sammlungsgeschichte des Museums: Der Abbau und Import des Gesteins Bauxit und die energieaufwändige Herstellung des Aluminiums im Zeppelinbau führen global zu Umweltzerstörungen, u. a. durch das giftige Abfallprodukt Rotschlamm. Die Ausstellung soll sich nun interdisziplinär mit dem Thema und seiner klassischen Anwendung im Bergbau, aber auch mit neuen Formen durch Deep Sea Mining in der Tiefsee und Deep Space Mining im Weltraum befassen. Diese Mechanismen und der Widerstand gegen sie werden durch zeitgenössische künstlerische Positionen bearbeitet, u.a. durch eine Installation des Forensikers, Filmemachers und Forschers Ignacio Acosta, die zukünftige Formen des Widerstands im Bergbau imaginiert. Die estnische Künstlerin Kristina Õllek hingegen stellt Jules Vernes „20 000 Meilen unter dem Meer“ dem heutigen Tiefseebergbau gegenüber. Um Emissionen im Kunsttransport und bei der Unterkunft zu reduzieren, werden fast ausschließlich Werke gezeigt, die vor Ort neu entstehen und eingeladene Künstlerinnen anstatt eines Hotels in einer Wohnung untergebracht.

Die Ausstellung ist an eine umfassenden Nachhaltigkeitsinitiative rund um Besucher, Mitarbeiterinnen und Anwohner gekoppelt: Museumsbesucherinnen sollen u. a. durch die recycelte Ausstellungsarchitektur für den Wert unserer Ressourcen sensibilisiert werden. Das Begleitprogramm umfasst außerdem Upcycling-Workshops und die Einrichtung eines kostenfreien Nachhaltigkeits-Studios im Museum.

Termine

  • 26. Mai, 2023 bis 5. November, 2023: Ausstellung „Into the deep“

    Zeppelin Museum, Friedrichshafen

Kontakt

Zeppelin Museum Friedrichshafen

Seestraße 22
88045 Friedrichshafen
www.zeppelin-museum.de (externer Link, öffnet neues Fenster)