Das Enjoy Jazz Festival würdigte in einem speziellen Jubiläumsfestival mit Konzerten, einem Symposium und einer Dokumentation die historische Leistung der Edition for Contemporary Music (ECM) für die zeitgenössische Musik. ECM wurde vor 40 Jahren vom Münchner Produzenten Manfred Eicher als Tonträger-Label gegründet. Zu Beginn konzentrierte es sich auf Jazz-Veröffentlichungen; später kam mit der ECM New Series auch die musikalische Moderne in vielfältigen Stilrichtungen hinzu.
Heute zählt ECM zu einem der weltweit bedeutendsten Label für die zeitgenössische Musik und hat Herausragendes auf diesem Gebiet geleistet: Ohne seine Einspielungen wären zahlreiche Kompositionen der vergangen Jahrzehnte unveröffentlicht geblieben bzw. verloren gegangen. ECM hat den Jazz und die so genannte "ernste Musik" gleichermaßen gestärkt, zwischen beiden Bereichen Zusammenhänge gestiftet und auf diesem Weg den europäisch-amerikanischen Musikdialog gefördert.
Auffällig ist die Sorgfalt und Perfektion der Veröffentlichungen, angefangen bei den Aufnahmen über die Covergestaltung bis zu den Begleittexten. Viele renommierte Interpreten und Komponisten haben daher große Teile ihres Oeuvres bei ECM veröffentlicht, darunter Keith Jarrett, Jan Garbarek, Arvo Pärt und György Kurtág.

Künstlerische Leitung: Rainer Kern, Hans-Jürgen Linke, Wolfgang Sandner
Künstler: John Abercrombie Quartet, Thomas Zehetmair, Egberto Gismonti, Alexandre Gismonti Duo, Keller Quartett, Terje Rypdal, Miroslav Vitous, Gerald Cleaver, Dino Saluzzi, Anja Lechner, Louis Sclavis Quintet, Ralph Towner, Paolo Fresu, Alexei Lubimov, Alexander Trostiansky, Kyrill Rybakov, Anouar Brahem, Enrico Rava;

Zum aus­führ­li­chen Pro­gramm des Fes­ti­vals

Kon­takt

Enjoy Jazz

Bauamtsgasse 5

69117 Heidelberg

www.enjoyjazz.de