Das Europäische Zentrum der Künste, Mitglied im KlangNetz Dresden, lud 2008 zur Hellererauer Sommerakademie für experimentelles Musiktheater ein. Vorträge namhafter Wissenschaftler und Praktiker des experimentellen Musiktheaters und die Vorstellung von konkreten Projekten wurden ergänzt durch abendliche Aufführungen und ein rauschendes Abschlussfest mit Dresdner Kunsthochschulen. Alle Teilnehmer hatten die Möglichkeit, ihre eigenen Ideen, Visionen und Vorstellungen in einer Projektbar zu zeigen und sich für eine Kurzpräsentation zu bewerben.
Im Akademieprojekt konkretisierte sich die Verbindung von Ausbildung und Praxis. Junge Künstler und Wissenschaftler konnten unter der Leitung eines renommierten Künstlers ein neues Projekt entwickeln, das nach einjähriger Probenphase während der Hellerauer Sommerakademie 2009 zur Aufführung gebracht wird. Im Sommer 2007 begann das Akademieprojekt I "Mobile", das unter der Leitung von Manos Tsangaris ebenfalls 2008 in Hellerau zur Aufführung kam. Die Aufführung am 30. Juni bildete zugleich die Eröffnung der diesjährigen Sommerakademie.

Leitung: Marion Demuth und Dr. Jörn Peter Hiekel

Eine Koproduktion des Europäischen Zentrums der Künste Hellerau und der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Theaterinstitut iti - germany und der Hochschule für Bildende Künste Dresden.

Kon­takt

Europäisches Zentrum der Künste Hellerau

Karl-Liebknecht-Straße 56

01109 Dresden

Tel.: +49 (0)351 264 620

disposition@kunstforumhellerau.de

www.kunstforumhellerau.de