Henri Pousseurs experimentelles Musiktheater "Votre Faust" ist seit seiner Entstehung 1968 bislang noch nie konsequent in der ursprünglich konzipierten Form aufgeführt worden. Hauptfiguren des Stückes sind ein Theaterdirektor mit den Wesenszügen eines Mephisto und ein in Betriebsamkeit erstarrter Komponist, der den Auftrag zu einer Opernkomposition erhält, die ein Faust-Sujet behandeln soll. Das Radikale am Konzept ist die Anlage als variable Oper: Es liegt beim Publikum zu entscheiden, welchen Fortgang das Stück nimmt, und es verlangt von den Ausführenden, mehrere Stücke parat zu haben, von denen schließlich eines ausgeführt wird. Die geplante Umsetzung in der originalen Anlage wirft aktuelle Fragen auf, wie die nach der ökonomischen Zwangslage der Künste oder dem Einfluss des Publikumsgeschmacks auf künstlerische Entscheidungen. Die Zuschauer finden sich mit zwölf Musikern, einem Sängerquartett und fünf Schauspielern auf einem Jahrmarkt wieder, dem Ort der ultimativen Unterhaltung. Es gibt Attraktionen und Verkaufsbuden: Tiere, Geldspiele, Schießstände, Zuckerwatte, Hühnersuppe, Wein und Bier. Bildende Künstler wurden eingeladen, die Buden für "Votre Faust" zu gestalten. Sie sind ebenso präsent wie das Regieteam. Das Publikum soll mit allen ins Gespräch kommen.
Nach der Premiere im Berliner Radialsystem wurde die Produktion im Theater Basel gezeigt. Eine CD-Produktion soll das bislang in seiner Originalform wenig bekannte Werk einem größeren Publikum verfügbar machen.

Komposition: Henri Pousseur
Text: Michel Butor
Musikalische Leitung sowie Gesamtleitung: Gerhardt Müller-Goldboom
Regie: Aliénor Dauchez und Georges Delnon
Gesang: Lydia Brotherton, Kerstin Stöcker, Kai-Uwe Fahnert und Martin Schubach (Vocalconsort Berlin)
Schauspiel: Julia Reznik, Meridian Winterberg, Franz Rogowski, Peter von Strombeck und Peter Sura
Musik: Ensemble work in progress - Berlin
Bühne: Aliénor Dauchez, Georges Delnon und Michael E. Kleine

Eine Koproduktion von work in progress - Berlin mit Theater Basel, in Zusammenarbeit mit RADIALSYSTEM V.

Kon­takt

work in progress – Berlin

Goßlerstraße 11

12161 Berlin

www.workinprogress-berlin.de