ohrenstrand.net ist ein Netzwerk Berliner Musikinstitutionen, das sich der Förderung der Neuen Musik in Berlin und Brandenburg verschrieben hat. Die Akademie der Künste, der experimentelle Club ausland, das Kammerensemble Neue Musik Berlin, das Konzerthaus Berlin, das kulturradio vom rbb, die singuhr - hoergalerie, die TU Berlin und die Zeitgenössische Oper Berlin werden zusammen in den nächsten Jahren Konzerte, Installationen, Jugendprojekte und Workshops in Berlin und Brandenburg realisieren.
Mit ohrenstrand auf dem pfefferberg wurde darüber hinaus ab September 2008 ein gemeinsames, kontinuierliches Programm im rekonstruierten Haus 13 am Senefelderplatz in Berlin umgesetzt. Weiterhin entstehen mit ohrenstrand mobil in den nächsten Jahren temporäre und modulare Architekturen für Neue Musik, die durch Berlin und Brandenburg "wandern" werden. Das diskursive ohrenstrand online magazine war schließlich für Ende 2008 geplant.

ohrenstrand.net im Hamburger Bahnhof. Musik zur Galerienwanderung
Im Zentrum der Galerienwanderung in Berlin im November 2008 standen der Hamburger Bahnhof und die benachbarte Heidstraße. Zu den Objekten und Bildern von Joseph Beuys und der jungen Szene wie Harding Meyer, Daniel Lergon, Bernd Schwarting, Sophia Scharma und Ian Monroe gab es Musik von Mark Andre, Hans-Joachim Hespos, Erhard Großkopf, John Cage, Theo Nabicht, Luciano Berio, Frederic Rzewski und Erik Satie, gespielt von den Musikern und Gästen des Kammerensemble Neue Musik Berlin.

Kon­takt

Thomas Bruns
ohrenstrand.net
c/o KNM Berlin

Dunckerstr. 84

10437 Berlin

Tel.: +49 (0)30 4435 9773

Fax: +49 (0)30 4435 9777

www.ohrenstrand.de