The Educational Web

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Einleitung zum Projekt

Der „Bologna-Prozess“ veränderte zu Beginn des 21. Jahrhunderts das europäische Hochschulwesen grundlegend: Kritikern zufolge bewirkt die Reform, dass Bildung seither ökonomischen Interessen unterworfen wird – auch die Ausbildung an Kunstakademien. Freie Kunstzentren wie das von Willem de Rooij, Angela Bulloch und Simon Denny initiierte Berlin program for artists (BPA) oder das von Jürgen Bock geleitete Maumaus in Lissabon verstehen sich als Alternativen zu staatlichen Kunstuniversitäten: Ihre Absolventenprogramme möchten den persönlichen Austausch zu ästhetischen wie diskursiven Aspekten des Kunstschaffens wieder intensivieren.

In Kooperation mit der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg sowie der École nationale des beaux-arts de Lyon bietet der Kunstverein Nürnberg solchen internationalen Kunstzentren eine Plattform, um u.a. mit Ausstellungen, Performances und Online-Veranstaltungen Einblicke in ihre jeweils spezifischen Methoden und Prozesse der Kunstproduktion zu geben. Teilnehmen werden neben dem BPA und dem MauMaus auch SCCA-Tamale in Ghana, School of Engaged Art in St. Petersburg sowie das MASS Alexandria in Ägypten.

Das Projekt knüpft an die Überlegungen des Philosophen und Theologen Ivan Illich an, der 1971 in seinem Buch „Deschooling Society“ den Begriff „educational web“ prägte: Damit beschrieb er eine nicht institutionalisierte, sondern auf Netzwerke setzende, undogmatische Wissensproduktion. Inspiriert von diesen Bildungsansatz will der Kunstverein einen solchen Wissenstransfer für ein lokales wie internationales Publikum sichtbar machen und schließlich in einem Symposium mit Künstlerinnen, Pädagogen und Theoretikerinnen die gegenwärtige Künstlerausbildung diskutieren.

Künstlerische Leitung: Milan Ther
Mitwirkende: u.A. Berlin Program For Artists (BPA), Savannah Center for Contemporary Art (SCCA Tamale), Maumaus, MASS Alexandria, School of Engaged Art, St. Petersburg 

Termine

  • 30. November, 2021 bis 3. April, 2022: Eröffnung & Ausstellung

    Kunstverein Nürnberg, Albrecht Dürer Gesellschaft, Nürnberg

Kontakt

Kunstverein Nürnberg

Albrecht Dürer Gesellschaft e.V.
Kressengartenstraße 2
90402 Nürnberg
www.kunstvereinnuernberg.de (externer Link, öffnet neues Fenster)