Nachhaltige Partnerschaft

gefördert im Fonds Zero

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Projektbeschreibung

Das Bühnentanzprojekt „Nachhaltige Partnerschaft“ der Dresden Frankfurt Dance Company (DFDC) und des Festspielhauses Hellerau, das 2024 zur Aufführung kommt, beschäftigt sich mit der Frage, wie klassische Bühnentanzprojekte ökologisch verträglich und sozial nachhaltig gestaltet werden und trotzdem als Gastspiele touren können.

Die eine Hälfte der Vorstellungen findet im Großen Saal des Festspielhauses in Dresden, die andere im Bockenheimer Depot in Frankfurt statt. Das Team möchte mit den lokalen Partnern am Gastspielort arbeiten und so die Reisetätigkeit minimieren, den Technik- und Ausstattungseinsatz reduzieren sowie klare Recyclingketten in den Produktionsabläufen etablieren.

Mit der Förderung im Rahmen von Zero und dem neuen künstlerischen Leiter Ioannis Mandafounis der DFDC, der im Sommer 2023 sein Amt antritt, sollen die ökologischen Herausforderungen, die sich aus dieser Konstellation ergeben, aktiv angegangen werden. Für das Begleitprogramm in beiden Städten entwickelt Ioannis Mandafounis ein neues performatives Tanzkonzept, das an den verschiedenen Orten flexibel realisiert werden kann. Grundlage dafür ist seine Methodologie einer stark konzeptuellen und spontanen, partizipativen Umsetzung ohne Proben und technische Ausstattung.

Termine

Aufführungen (Details folgen), Hellerau, Dresden: 19.–29.09.2024;
Aufführungen (Details folgen), Bockenheimer Depot, Frankfurt: 07.–17.11.2024

Kontakt

HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste

Karl-Liebknecht-Straße 56
01109 Dresden
www.hellerau.org (externer Link, öffnet neues Fenster)