Kulturstiftung des Bundes

Überall, wo es Podcasts gibt & auf unserer Webseite!

Aktuelles

Neue Programme im Überblick

Am 11. Juli 2027 verabschiedete der Stiftungsrat 3 neue Programme:

 

“LOKAL – Programm für Kultur und Engagement” fördert künstlerische Kooperationen zwischen Kulturakteuren und neuen Partnern wie Sportvereinen oder freiwilliger Feuerwehr in Städten und Gemeinden unter 100.000 Einwohnern

"Kunst und KI” (Arbeitstitel) stellt Künstlergruppen und Kultureinrichtungen Mittel zur Verfügung, um das ästhetische Potenzial von KI-Technologien auszuloten und ihre gesellschaftlichen Auswirkungen zu reflektieren

"Modelle für Kulturinstitutionen von morgen” (Arbeitstitel) lädt Kultureinrichtungen in Großstädten dazu ein, Raum für grundlegende Innovationen zu schaffen, z.B. durch experimentelle Nutzungskonzepte oder neue kommunale Kooperationen

An einem sonnigen Tag tanzen Menschen in sommerlicher Straßenkleidung auf einem öffentlichen Platz in der Stadt Mainz.

Hamburg wird Austragungsort der Tanztriennale

Als Austragungsort für die Tanztriennale wählte der Stiftungsrat in seiner Sitzung am 11. Juli 2024 die Freie und Hansestadt Hamburg aus.

 

Wir gratulieren!

Neueste Pressemitteilung

Neue Programme der Kulturstiftung des Bundes: Modelle für lokales Engagement und…

Der Stiftungsrat der Kulturstiftung des Bundes unter Vorsitz von Kulturstaatsministerin Claudia Roth bewilligte drei neue Programme, die auf ganz unterschiedliche Weise die Herausforderungen adressieren, mit denen sich Kultureinrichtungen in den kommenden Jahren auseinandersetzen müssen. Und: Die…

Neue Projekte für die Allgemeine Projektförderung der Kulturstiftung des Bundes ausgewählt

Die interdisziplinäre und unabhängige Fachjury der „Allgemeinen Projektförderung“ hat in ihrer letzten Sitzung neue Projekte aus verschiedenen künstlerischen Sparten ausgewählt.

Social Media Beiträge

Mastodon-Beitrag von Kulturstiftung des Bundes, 18.07.2024

Mastodon-Beitrag von Deutscher Bibliotheksverband, 15.07.2024

Um die Angebote und Kooperationen von #Bibliotheken, #Kulturvereinen oder soziokulturelle Zentren zu stärken, stellt die @kulturstiftung bis 2031 bis zu 7,5 Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm „Lokal – Programm für Kultur und Engagement“ ermöglicht engagierten Kulturakteuren in Städten und Gemeinden unter 100.000 Einwohner*innen, neue Partnschaften einzugehen.👉 https://www.kulturstiftung-des-bundes.de/de/projekte/transformation_und_zukunft/detail/lokal_programm_fuer_kultur_und_engagement.html

Auf Mastodon lesen: "Um die Angebote und…" (externer Link, öffnet neues Fenster)

Die Stiftung

Logo: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (externer Link, öffnet neues Fenster)

Die Kulturstiftung des Bundes fördert Kunst und Kultur im Rahmen der Zuständigkeit des Bundes. Ein Schwerpunkt liegt auf der Förderung innovativer Programme und Projekte im internationalen Kontext. Sie ist eine Stiftung des Bürgerlichen Rechts mit Sitz in Halle an der Saale und wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (externer Link, öffnet neues Fenster).

Mehr zur Kulturstiftung des Bundes

Häufige Fragen

Was fördert die Kulturstiftung des Bundes? Wer kann Anträge stellen? Was sind eigene Programme der Stiftung? Unsere FAQ beantworten Fragen zur Antragstellung, zur Realisierung eines Projekts und zur späteren Abrechnung.

Newsletter

Unser in loser Folge erscheinender Newsletter informiert über Förderprogramme und Einsendeschlüsse. Im Kontext der geförderten Projekte der Stiftung bietet er Einblicke in das aktuelle kulturelle Geschehen.

Kontakt

Sie haben eine Frage oder ein konkretes Anliegen, mit dem Sie sich persönlich an uns wenden möchten? Über unsere Teamseite (externer Link, öffnet neues Fenster) können Sie Kontakt mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufnehmen. Für allgemeine Fragen rufen Sie uns gern an (Tel.: + 49 345 2997 0) oder senden Sie uns eine E-Mail über unser Kontaktformular. Für Taube Personen bieten wir auch die Kontaktaufnahme über Squat an: ein Tool zur Übersetzung von Deutscher Gebärdensprache in Schriftsprache und zurück (über den Infokasten weiter unten).

Kontakt in DGS

Mithilfe von SQAT laden wir Taube Menschen ein, die Feedback- und Dialogmöglichkeiten unserer Webseite barrierefrei zu nutzen. Der SQAT-Service übersetzt Gebärdensprache in Schriftsprache und wieder zurück.

Einreichtermine