Theatertreffen

gefördert als Kultureller Leuchtturm

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Projektbeschreibung

Seit 1964 präsentieren die Berliner Festspiele mit dem Theatertreffen jährlich herausragende Theaterproduktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eine Jury von 7 Kritikerinnen und Kritikern sichtet ein Jahr lang hunderte Aufführungen und wählt zehn bemerkenswerte Inszenierungen aus. Das Publikumsinteresse ist auch nach der Corona-Pandemie ungebrochen groß. Die oft kontroversen Debatten, die sich jedes Jahr über die Auswahl entspinnen, sind prägend für die gesamte Auseinandersetzung mit den darstellenden Künsten im deutschsprachigen Raum. Nach Überlegungen zu einer internationalen Öffnung fokussiert sich das Theatertreffen ab der künftigen Festivalausgabe wieder auf das deutschsprachige Bühnengeschehen. Das öffentliche Diskurs- und Rahmenprogramm wird vor allem aus den künstlerischen oder gesellschaftlichen Fragestellungen der ausgewählten Produktionen entwickelt. Von zentraler Bedeutung bleibt das unabhängige Auswahlverfahren der Theatertreffen-Jury, wobei die Berliner Festspiele das Gremium perspektivisch insgesamt verjüngen wollen. Auch bei der nächsten Ausgabe hält das Theatertreffen an der im Jahr 2019 eingeführten Quote von fünfzig Prozent weiblichen Regiepositionen fest, nachdem deutlich wurde, wie sehr eine Frauenquote nicht nur die Geschlechterverteilung beim Theatertreffen selbst verbessert, sondern die Arbeitsmöglichkeiten für Regisseurinnen auf den Bühnen des deutschsprachigen Repertoire- und Ensembletheaters insgesamt positiv beeinflusst. In Zukunft will das Theatertreffen sein Engagement für ökologische Nachhaltigkeit weiter verstärken und wird sich ab 2024 weiterhin konzeptionell mit dem Thema befassen. Als Teil der Organisationsstruktur der Berliner Festspiele ist es bereits EMAS-zertifiziert, orientiert sich an Prinzipien der Kreislaufwirtschaft, einer ressourcenschonenden Touring-Fähigkeit und einem nachhaltigen Veranstaltungsmanagement. Künftig strebt es eine Vorreiterrolle bei der umweltpolitischen Wissensvermittlung an und nutzt seine Breitenwirkung, um das Thema Nachhaltigkeit im Theater- und Kulturbetrieb bundesweit zu befördern. Darüber hinaus wird sich das Theatertreffen verstärkt für mehr Inklusion und Barrierefreiheit einsetzen.

Bisherige Ausgaben des Theatertreffen

Termine

  • 2. Mai, 2024 bis 19. Mai, 2024: Theatertreffen 2024

Kontakt

Berliner Festspiele

Schaperstraße 24
10719 Berlin
Tel +49 30 254 89 0 (Empfang)
Fax +49 30 254 89 111
info​(at)​berlinerfestspiele.de
berlinerfestspiele.de (externer Link, öffnet neues Fenster)