Das Magazin #5

Das Magazin #5 erschien im Frühjahr 2005. Schillers 200. Todestag, Einsteins 50. Todestag und der 100. Geburtstag seiner Relativitätstheorie sind Anlass für zwei Gedenkjahre, an denen sich die Kulturstiftung des Bundes mit einer Reihe von Veranstaltungen beteiligt. Der Kulturwissenschaftler Thomas Macho (externer Link, öffnet neues Fenster) gibt einen kurzen Abriss über die Geschichte von Jubiläen und Gedenkjahren. Dass Friedrich Schiller ein Dichter des Ausnahmezustands war, zeigt Gerhard Neumann an dessen späten Dramenfragmenten. Einstein-Biograf Jürgen Neffe wirft ein Blick auf das Massenphänomen "Einstein".

Die Bildstrecke des Heftes zeigt Stills aus dem Filmklassiker Panzerkreuzer Potemkin von Sergej Eisenstein, dessen Rekonstruktion die Kulturstiftung förderte. Enno Patalas (externer Link, öffnet neues Fenster), künstlerischer Leiter des Projektes, gewährt Einblick in die wechselvolle Historie des Films und dessen verschiedene Fassungen. 

Im Büro Kopernikus werden zwei Jahre lang Kulturschaffende aus Deutschland und Polen an gemeinsamen Projekten arbeiten. Sabine Breitsameter leitet das deutsch-polnische Radioprojekt im Büro Kopernikus. Mit ihr sprach Stefanie Peter, die künstlerische Leiterin des Austauschprojektes, über die Faszination des Mediums Radio. Ein weiteres von der Kulturstiftung initiierte Programm, relations, fördert Kunst- und Kulturprojekte im östlichen Europa. Florian Malzacher berichtet von einem Kolloqium der Kooperationspartner und die Herausforderungen einer Verständigung zwischen Ost und West. 
Eva Behrendt hat das internationale Theaterfestival Simple Life des Netzwerk für behinderte Künstler EUCREA besucht.

Aus dem Inhalt

Magazin bestellen

Das Magazin der Kulturstiftung erscheint halbjährlich und will einen aktuellen und facettenreichen Einblick in die Arbeit der Kulturstiftung des Bundes geben. Sie können es kostenfrei ab der aktuell lieferbaren Ausgabe bestellen, wenn Sie uns Ihre Adresse mitteilen.

Gern liefern wir Ihnen auch ältere Ausgaben des Magazins, sofern die gewünschte Ausgabe noch verfügbar ist. Folgende Ausgaben des Magazins sind bereits vergriffen und können leider nicht mehr geliefert werden: 15, 19, 20, 24, 30 und 31.

Adressdaten ändern

Wenn Sie Ihre Adressdaten korrigieren oder ändern möchten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit den geänderten Kontaktdaten (alte und neue Adresse) an:

magazin​(at)​kulturstiftung-bund.de

 

Magazinarchiv

  • Magazin 36
  • Magazin 35
  • Magazin 34
  • Magazin 33
  • Magazin 32